SEO für Handwerksbetriebe vom Fachmann

Home / SEO für Handwerksbetriebe vom Fachmann

Für Suchmaschinen optimierte Inhalte zu verfassen, ist ein Handwerk. Um SEO für Handwerksbetriebe zu leisten, sind eigene Inhalte, Zielgruppenanalysen und Marketing-Strategien notwendig. Sie sind aber weder Zauberei noch müssen sie teuer sein. Nur gut.

SEO für Handwerksbetriebe

Vergleichen Sie doch mal: Wie viele potentielle neue Kunden kommen an Ihrem Handwerksbetrieb, Ihrer Baustelle oder an Ihrem Geschäft vorbei? Und jetzt: Wie viele suchen gezielt im Internet, über Smartphone, Tablet und PC nach der Dienstleistung oder den Produkten, die Sie anbieten? Es sind weitaus mehr als die bloße Laufkundschaft. Wenn Sie wachsen wollen, reicht es nicht, sich aufs Hörensagen, gute Nachbarschaft und Mund-zu-Mund-Propaganda zu verlassen. Sie sollten gezielt im Netz werben – und zwar mit wertvollen Inhalten. So kommen die Kunden zu Ihnen, nicht umgekehrt. Und Sie sparen Werbekosten. Laut Statista wurden 2016 bereits vier Fünftel aller lokalen Suchanfragen per Internet gestartet. Telefonbuch war gestern. Das liegt vor allem im schnellen, gut aufbereiteten Ergebnis mitsamt Kundenbewertungen, Preisvergleichen und Leistungsumfang. Local SEO, also das optimale Platzieren von Anbietern in lokalen und regionalen Suchergebnissen, setzt eine lokale Suchabsicht voraus. Entweder weil die explizit in der Suchanfrage angegeben wird, etwa bei „Autowerkstatt Osnabrück“. Oder weil man dem Dachdecker aus der Region eben doch am ehesten vertraut. Und so schnell mal für das Beratungsgespräch vorbeischauen kann. Und die Anfahrtskosten spielen schließlich auch noch eine Rolle.

Ihre Firma in der lokalen Suche

Wichtig dabei ist einerseits ein Eintrag in den Local Listings von Google+, der entweder aus Branchenbüchern heraus schon besteht oder den man selbst vornehmen kann. Andererseits zählt aber für organische, also nicht bezahlte Suchergebnisse, auch die Relevanz für die Suchanfrage. Dabei suchen potenzielle Kunden gerade nicht nach konkreten Firmennamen, sondern geben ihre Aufgabe und das gewünschte Ziel ein: Dachdecken, Estrich, Möbel reparieren. Die Entfernung zum Suchenden ist entscheidend. Und schließlich die bereits bestehende Bekanntheit ihres Betriebs, die sich unter anderem aus Klicks, Bewertungen von Kunden und Querverweisen wie etwa Empfehlungen in sozialen Netzwerken und Foren ergibt. Wo anfangen, wenn Ihr Handwerksbetrieb noch unscheinbar auf hinteren SERP-Plätzen erscheint? Um im Netz unter den ersten Suchergebnissen zu landen, müssen Sie mehr bieten als eine bloße virtuelle Visitenkarte. Je präziser und besser Sie über Ihre Firma und Ihre Angebote informieren, umso mehr Besucher hat Ihre Website. Umso höher steigen Sie in der Gunst von Google. Und umso schneller wächst Ihr Kundenstamm. So helfe ich Ihnen dabei.